Bestimmte Ethnien die Zweite.

Da isser widda, Quelle Facebook

Warum ich eine besondere Einstellung zu bestimmten Ethnien habe, wurde im letzten Beitrag ja deutlich.

Aber, es ist alles steigerungsfähig, denn am 22.05.2017 hatte das asoziale Fehlverhalten von Prinz Oki, Driss Barghout, seinen nächsten, vorläufigen Höhepunkt erreicht. Vorab zur Erinnerung: Neben unzähligen Entgleisungen in den letzten 10-12 Jahren verbaler Art seiner Mutter und mir gegenüber sowie verbale Attacken in Richtung seiner jeweiligen Bettgenossinen (die seltsamerweise alle das Weite gesucht haben, warum denn nur?!) hatte er im letzten Jahr in einem seiner vielen Wutausbrüche die eigene Mutter so hart geschubst, das sie hinfiel und sich den Kopf an der Wand aufschlug. Wie schon an anderer Stelle erläutert (hier könnt ihr im MK-Diary allgemein lesen), habe ICH seine Mutter in ein Krankenhaus gebracht, nicht der Prinzensohn. Er fuhr auch nicht mit, denn solch eine Belanglosigkeit überlässt er schon mal gerne dem „Personal“. Weiterlesen

In eigener Sache – Warum viele Deutsche Bürger bestimmte Ethnien nicht mögen

Garten im Mai 2017

Letztes Jahr haben meine Frau und ich die alte Lehmwiese im Garten umgegraben. Eigentlich wollte ich nur eine Terrasse von der Küchentür zum Garten anlegen. Machte Sinn danach die Wiese zu kultivieren. Also wurde die alte  Grasnarbe entfernt, der Boden mehrfach umgegraben, Unkraut und Steine entfernt und wieder alles umgegraben. Anschließend kamen 45 Säcke Blumenerde in den Boden um zukünftig das Regenwasser besser versickern zu lassen. Und wieder umgraben. Es waren einige Abende nach Feierabend an Knochenarbeit. Danach musste noch die neue Saat für ein neues Grün eingebracht werden und dann passte es schon. Den Rest sieht man ja hier nach einem Jahr.

Der Herr Stiefsohn, Prinz von Pillingsen, Driss Barghout, hatte sich derweil nicht blicken lassen. Bei ihm handelt es

Weiterlesen

Landtagswahl NRW 2017

Söderle, die Wahl ist mit guten Nachrichten gelaufen. Dieses Mal war auch ich wählen und habe meinen Beitrag zu den 7,4 % der AFD beigetragen. Auch das der Zug vom kurzzeitigen Zugpferd „Froschauge“ Martin Schulz nunmehr immer mehr Fahrt im Rückwärtsgang aufnimmt, ist positiv zu bewerten und straft seine inhaltslosen Aussagen der letzten Wochen gerechterweise ab.

Die „kraftlose“ Hannelore Kraft war bitterlich enttäuscht und hinterlässt einen Saustall. Was sie sich aber mit weniger Arbeit bei weiterhin fetten Bezügen fürstlich versüßen lässt.
Die FDP erreicht mit 12,5% ein beeindruckendes Ergebnis. Oder anders, wie verzweifelt müssen wohl viele Wähler gewesen sein?
Die Linken hat es zerrissen, die Grünen leider (noch) nicht. Der Rest ist Geschichte. Weiterlesen

Xavier Naidoo, Marionetten und der OB von Mannheim

Xavier Naidoo

Um es vorweg zu sagen: Ich kann XN nicht leiden. Auf mich wirkt er überheblich und arrogant. Zudem ist er mir unsympathisch. Aber, als Musiker ist er hochprofessionell. Auch wenn sein Singsang zu „Marionetten“ bei mir Ohrenkrebsverdächtig ist und die Melodie einfach nur scheiße klingt; es ist Geschmackssache und eben künstlerische Freiheit. Inhaltlich hat der Text viel Wahres und wird zum Ende schon recht schräg. Will sagen, guter Anfang, schlechter Abgang.

Ich hätte diesem OB einen großen Haufen demokratischer Pferdeäppel vor seine Tür gekippt.  Dass die „Söhne Mannheims“,allen voran Mastermind XN, überhaupt dem Aufruf folgten, ist schon bedenklich. Zumal Dr. Peter Kurz als aktives SPD-Mitglied (die schon wieder, wie sollte es auch anders sein) natürlich die Parteidoktrin der 3D (Denunzieren, Diffamieren, Dämonisieren) verinnerlicht haben dürfte. Aber, was macht man als „Söhne Mannheims“ nicht alles für weiterhin bezahlte Auftritte.

Dass es dennoch so glimpflich und respektvoll mit gegenseitiger Beweihräucherung abgelaufen ist kann nur bedeuten, dass man sich gegenseitig extrem tief in den Arsch gekrochen sein muss.  Weiterlesen

Nur mal so am Rande zum islamischen Monat in den Iden des März…

Bald auch in ihrer Stadt

Danke, Ayse Angela Merkel, für so viel Gutes (leset und stauned), was Ihre verantwortungslose, vorsätzlich schadende und als kriminell einzustufende Politriege sich seit drei Dekaden leistet. Es ist ja nicht so, dass wir im eigenen Land nicht genug Probleme mit deutschen Strafdeppen haben. Nö, jetzt muss sich der Rechtsstaat auch noch um diesen genetischen Schrott kümmern. Ist Ihnen noch ihr Amtseid in Erinnerung? Sie können sich nicht erinnern? Dann googeln sie mal, sie ignorante Nuss.

Es gibt im Steuerrecht einen interessanten Passus: Weiterlesen

Hurra!!! Erdogan stellt ein Zuschlagen der Tür in Aussicht. Brennball!!!

Brennball!!!

Phantastisch. Ladys and Gentlemen, verehrtes deutsches Volk, der Ball mit Schloss und Schlüssel ist im Spiel. Sigmar Gabriel, unsere pfiffige, aussenministeriale Fassbombe, hat ihn sich gegriffen. Diese gefährliche Menschenmasse im Nationalshirt der SPD setzt sich in Bewegung, bereit einmal in seiner verkorksten politischen Laufbahn der Bedeutungslosigkeit das Richtige zu tun.

Er walzt auf die kleine dicke Verteidigerin der europäischen Glaubensideologie zu, die mit ihren Fingerspitzen ein magisches Mantra „Wir schaffen das“ vor sich hinmurmelt. Weiterlesen